Salsa-Connection.net

Die ganze Welt der Afro-Cubanischen Tänze

Salsa Tanzen Lernen

Willst du Salsa tanzen lernen? Salsa Anfänger wissen meinst nicht einmal das es unterschiedliche Stilrichtungen gibt die grade als Anfänger kaum miteinander kompatibel sind. Vielen ist auch nicht klar, was es alles für Möglichkeiten gibt Salsa zu lernen und was die Vor- und Nachteile sind. Deshalb habe ich 9 Tipps zum Salsa tanzen lernen zusammengestellt:

  1. Kostenlosen Salsa Schnupperkurse
  2. Entscheide dich für einen Salsa Tanzstil
  3. Finde eine gute Salsa Tanzschule
  4. Organisier dir Salsa Musik und übe zuhause
  5. Salsa tanzen lernen mit DVDs und online Videos
  6. Von anderen Salsa-Tänzern tanzen lernen
  7. Salsa Festivals besuchen
  8. Salsa Reisen
  9. Üben üben üben

1. Kostenlose Salsa Schnupperkurse ausnutzen:

Wenn du das hier ließt kann es gut sein, dass du bereits bei einem Salsa Schnupperkurs warst und auf den Geschmack gekommen bist. Bisher gab es in jedem Salsa Club in dem ich jemals war und bei vielen Salsa Partys am Anfang des Abends immer einen kostenlosen Salsa-Schnupperkurs. Informier dich einfach über aktuelle Salsa Partys oder Salsa Clubs bei dir in der Nähe und frag dort nach ob es kostenlose Salsa-Schnupperkurse gibt.

Der Vorteil bei den Schnupperkursen ist, dass du die Salsa Grundschritte lernst. Egal wer den Salsa Schnupperkurs Unterrichtet, die Grundschritte sind eine gute Basis, egal welchen Salsa-Stil du letztenendes lernen möchtest. Meist lernt man bei solchen Kursen auch einfache Drehungen, so das man schon etwas Spaß auf der Tanzfläche haben kann. Tipp: Wenn man nett fragt, kann man auch etwas mehr Salsa Wissen aus dem Tanzlehrer rauskitzeln.

Wenn du Salsa lernen möchtest solltest du regelmäßig zu solchen Schnupperkursen gehen auch wenn du denkst die Grundschritte schon zu kennen und schon schaffst eindeutig richtig im Takt zu tanzen. Ich persönlich bin ein Jahr 3 Mal die Woche zu kostenlosen Schnupperkursen gegangen. Bei den anschließenden Salsa Partys habe ich dann viel auf der Tanzfläche geübt. Erst wenn wenn du die Tanzschritte in und auswendig kennst, d.h. wenn du im Grundschritt vor, zurrück, links und rechts laufen kannst ohne darüber nachzudenken kannst du problemlos komplizierte Figuren tanzen.

Ein weiterer Vorteil bei den Schnupperkusen ist, dass auch andere Tänze wie z.B. Merengue und Batchata unterrichtet werden, die wesentlich einfacher zu lernen sind. Wenn man bei Salsa noch mit den Füßen durcheinander kommt, kann man bei Merengue schon die wildesten Drehungen machen und bei Batchata elegant auf der Tanzfläche schmusen. :-) Auch wenn du es nicht glaubst, aber auch diese Tänze zu üben wird dir helfen besser Salsa zu tanzen. Außerdem sollte man schnell lernen die Musik für die einzelnen Tänze zu unterscheiden, damit man nicht auf ein Merengue Salsa tanzt und umgekehrt.  Frag den Tanzlehrer der den kostenlosen Schnupperkurs macht nach einer Erklärung wie man die Musik auseinander halten kann.

2. Entscheide dich für einen Salsa Stil:

Was? du weißt noch nicht das es unterschiedliche Salsa Stilrichtungen gibt? :-) Naja, das geht vielen Salsa Anfängern so. Dabei ist es extrem wichtig sich vorher zu entscheiden was für ein Stil man lernen möchte. Wieso es so wichtig ist? Weil du vielleicht kein Spaß am Salsa hast wenn du den falschen Stil lernst. Welcher der richtige Stil für dich ist, musst du selbst entscheiden. Jemand der von natur aus eher zum Kubanischen Stil (kreisend) tendiert wird am New York Stil (linear)  wenig freude haben und umgekehrt. Du könntest auch beide Stile für paar Tanzstunden austesten und dann entscheiden was dir am meisten Spaß macht. Oder schau dir Tänzer der unterschiedlichen Stilrichtungen an und entscheide was dir besser gefällt.

Informier dich auch darüber welcher Stil in deiner Stadt dominant ist. Wenn es dir egal ist was für ein Salsa-Stil du tanzen lernen möchtest solltest du den wählen der in deiner Stadt am meisten getanzt wird. Dadurch stellst du sicher das es viele potenzielle Tanzpartner für dich gibt. Falls du zu einem Stil tendierst der nicht so dominant ist, versuch herauszufinden welche Tanzschulen es  für diesen Salsa Stil  gibt und wo die Schüler  in Clubs und Partys vertreten sind. DA du viel üben musst, solltest du wissen wo du Tanzpartner finden kannst die den selben Stil tanzen. Wenn du einen festen Tanzpartner (Tanzpartnerin) hast ist das natürlich auch ok.

Vorsicht bei Leuten und besonders Tanzlerern die dir erzählen wollen dass sie alle Stile unterrichten oder allgemein Salsa unterrichten. Such dir lieber jemand der intelligent genug ist zu wissen das ein Kreis und eine graden Linie nicht kompatibel sind. Natürlich kannst du spätern auch noch ein anderen Salsa-Stil lernen. Aber versuchs nicht gleich am Anfang zu vermischen.

Ein anderer Stil ist aber kein Weltuntergang. Auch wenn jemand einen anderen Stil tanzt könnt ihr trotzdem miteinander tanzen und schauen wie gut es läuft. Es ist eine gute Übung und kann auch viel Spaß machen wenn man Fehler nicht so ernst nimmt.

3. Finde eine gute Salsa Tanzschule:

Wenn du weißt was für ein Salsa-Stil du lernen möchtest kannst du dir eine entsprechende Tanzschule suchen. Nur wie entscheidet man sich für die richtige Tanzschule? Naja, eine gute Methode ist es sich anzuschauen wie der Tanzlehrer bzw. die Tanzlehrerin tanzen. Neben den Hauptstilrichtungen hat jeder Salsa Tänzer seinen eigenen einzigartigen Stil da beim tanzen viel der Persönlichkeit zum vorschein kommt. Du kannst dir auch anschauen wie die Fortgeschrittenen der Salsa Tanzschulen tanzen um die qualität des Unterrichts zu überprüfen. Hier einige anderen Faktoren die man beachten kann:

  1. Liegte es dem Tanzlehrer im Blut? Würdest du dir kubanischen Salsa von einem Deutschen oder doch eher von einem Kubaner beibringen lassen?
  2. Ist es ein profi Tanzlehrer oder ist es nur ein Nebenerwerb an der VHS oder bei einem Uni Kurs. Meiner Erfahrung nach sind Kurse an der VHS und vom Uni Sport meist billig sind aber dementsprechend auch meist nur das wenige Geld wert.
  3. Wir der Tanzlehrer zu Workshops, Festivals und Auftritten eingeladen? Nimmt er bei Meisterschaften teil?

Jeder lernt anders und jeder unterrichtet anders. Deshalb ist es nicht nur wichtig wo du am meisten lernen kannst sondern auch ob dir der Unterricht Spaß macht. Es gibt Tanzlehrer die doppelt so schnell unterrichten wie andere, für manche Tanzschüler ist das gut, andere kommen vielleicht nicht mit.

Privatstunden sind meist etwas teurer können aber bis zu 4 normale Unterrichtsstunden ersetzen. Grade am Anfang kann es Sinn machen sich paar Privatstunden zu gönnen. Vielen Anfängern wird es schnell langweilig auf der Tanzfläche wenn sie nur die Grundschritte kennen. (Naja, man könnte sich auch nett unterhalten) Um das Problem zu lösen sind Privatstunden sehr gut geeignet.

4. Salsa Musik organisieren und zuhause üben:

Wenn du Salsa lernen willst liegt es nahe auch zuhause etwas Salsa Musik zu hören. Egal wie du an die Musik kommst, hör dir regelmäßig Salsa Musik an damit du den Takt besser hörst und vielleicht auch die Grundschritte übst. Schafst du es schon die Clave rauszuhören und mit zu klatschen? Wo du Salsa Musik findest hab ich auf einer anderen Seite aufgelistet.

5. Salsa tanzen lernen mit DVDs und online Videos

Genau so wie Autofahren, Schwimmen und andere Sportarten kann man Tanzen nicht komplett aus Videos lernen. Es ist ja keiner da der dich auf deine Fehler hinweist. Jeder macht Fehler aber nicht jeder merkt es. Dafür sind Tanzlehrer da. Privatstunden sind so effektiv da der Tanzlehrer viel schneller viel mehr deiner Fehler erkennen und korrigieren kann.

Beim Tanzen geht es wie in fast jeder Sportart um die koordination des gesamten Körpers. Arme, Beine, Oberkörßer und Kopf müssen im richtigen moment richtig bewegt werden. Kaum jemand hat ein so gutes Körperbewustsein um sich beim tanzen exakt zu überprüfen. Deshalb haben ja auch Profisportler trotzdem Trainer obwohl sie ja eigentlich wissen wie es geht.

Wieso können DVDs und online Videos trotzdem sehr wertvoll sein?

  • Du kannst dein Wissen auffrischen wenn du noch mal sehen möchtest wie es ausschaut wenn ein Profi tanzt
  • In den Video wird es vielleicht noch mal anders erklärt wie in der Tanzschule. Vielleicht ist es genau die Erklärung die bei dir zum “klick” führt. (Kennst du doch bestimmt, wenn einem plötzlich etwas glas klar wird wovon man vorher garnicht genau wusste das man es nicht richtig versteht)
  • Du kannst dir den Stil von anderen Tanzlehrern in Zeitlupe anschauen. Wie macht er oder sie das damit es so cool und sexy ausschaut? Wie wird der Arm, die Hand, etc. bewegt? Manchmal muss man es 10-20 mal in Zeitlupe anschauen bis man es versteht und nachtanzen kann.
  • Neue Drehungen kann man auch aus Videos lernen. Wenn du die Grundlagen kennst, kannst du neue Drehungen natürlich auch aus Videos lernen.

Auch wenn man Salsa nicht komplett mit Videos lernen kann können sie extrem nützlich sein um schnell besser zu werden und viele neue Drehungen zu lernen.

6. Von anderen Salsa-Tänzern lernen:

Wenn du auf Salsa Veranstaltungen bist, wirst du natürlich auch andere Tänzer beobachten. Was du siehst kannst du versuchen für dich umzusetzten. Du kannst auch fragen ob dir die jeweilige Person die eine coole Drehung mal zeigen könnte. Wenn du die Leute nicht zu lang und nicht zu oft aufhältst werden die meisten gern helfen. Alternativ dazu kannst du bei Partys mit deiner Digicam filmen und dir dann die Videos zuhause in ruhe und in Zeitlupe anschauen. Wie in Tipp 5 beschrieben.

Grade Frauen können viel von guten Tänzern lernen. Bei Frauen ist es am wichtigsten, dass sie lernen sich führen zu lassen. Deshalb haben Frauen die bereits Standard Tänze gelernt haben einen großen Vorteil gegenüber Frauen die noch nie Partnertanz praktiziert haben. Ganz ohne Unterricht und Feedback eines Salsa Tanzlehrers wird es aber nie wirklich flüssig und sauber aussehen. Daher mein Tipp: So viel wie möglich von guten Tanzpartnern lernen aber auch ein wenig in guten Unterricht investieren. :-)

7. Salsa Festivals besuchen:

Schau mal über den Tellerrand. Salsa Festivals sind super um deinen Tanz-Horizont zu erweitern. Du kannst andere Tanzlehrer und Profi-Tänzer live sehen. Dein Tanzlehrer hat seinen Stil aber es gibt viele andere Tanzlehrer auf der Welt die dir bei der eigenen Stilfindung helfen können.  Les dir einfach mal den Meine Tipps für Salsa Festivals durch.

8. Salsa Reisen:

Salsa Festivals sind oft auch mit Reisen verbunden. Es gibt jedoch spezielle Reiseanbieter dür Tanzreisen. Statt nur am Strand zu liegen hat man dabei jeden Tag Salsa Unterricht. Habe ich noch nicht selbst gemacht aber ich stell mir das sehr schön vor. Besonders auf ne Salsa Reise nach Kuba würde mich reizen. Wer also im Urlaub nicht nur faul sein will, könnte also auch relativ schnell Tanzen lernen.

9. Üben Üben Üben

Der wichtigste Punkt überhaupt! Nur du kannst etwas lernen. Keiner kann für dich lernen wie man den Takt erkennt oder wie man richtig führt oder sich führen lässt. Wie bei allen Dingen macht Übung den Meister. Meiner Meinung nach sind die Grundschritte das wichtigste. Wenn du selbst im Schlaf die Grundschritte im Takt tanzen kannst, kannst du dich auf die Arme und den Rest des Körpers konzentrieren. Und damit auf alle möglichen komplizierten Figuren oder dienen Tanzpartner. Wenn du dich locker mit deinem Tanzpartner unterhalten kannst egal wie schnell die Musik ist und welche Figuren du tanzt, bist du auf dem richtigen Weg. Wenn du dann noch lernst mit dem Takt zu spielen d.h. den deinen Takt entsprechend der Musikalischen elemente in einem Salsa Lied temporär zu verändern gehörst du quasi schon den Profis an.

So ich hoffe die Tipps helfen euch besser und schneller Salsa zu lernen. Über euer Feedback würde ich mich freuen. Haben die Tipps geholfen? Habt ihr was hinzuzufügen? Mehr Tipps?  Seit ihr anderer Meinung? Schreibt doch bitte ein Kommentar.

  1. Von anderen Salsa-Tänzern tanzen lernen